Handykosten im Griff: sicher surfen und telefonieren

Neben Kostenfaktoren wie Auslandstarifen oder sogenannten Mehrwert-Nummern gibt es noch weitere unangenehme mobile Kosten-Verursacher. Die Kontrolle der Handykosten muss allerdings keineswegs immer aufwendig sein. Insbesondere bei der Tarifwahl ergeben sich meist gute Möglichkeiten zum sparen.

Kosten für Mobilfunk kontrollieren

Beim Sparen hilft die Kontrolle der Mobilfunk-Kosten auf jeden Fall. Dies ist nicht nur im Rahmen des Anbieter- oder Tarifwechsels so, sondern auch hinsichtlich des üblichen Nutzungsverhaltens. Insbesondere bei einer umfangreichen Daten-Nutzung bietet es sich an darauf zu achten, stets WLAN dem Mobilfunknetz vor zu ziehen. Natürlich ist dies nicht immer möglich, aber wenn beispielsweise klar ist, dass in der nächsten Stunde kein WLAN verfügbar ist, so können umfangreiche Videodateien vorher heruntergeladen werden um sie später unterwegs zu schauen.

Altverträge sind oftmals kostenintensiv

Handykunden, deren Verträge bereits mehrere Jahre existieren sollten nicht zögern, ihre Verträge kritisch hinsichtlich der Kostenkomponenten zu prüfen. Bei den aktuellen Tarifangebote der aktuellen Anbieter wurden im Zeitverlauf oftmals Grundgebühren gesenkt. Zu Bedenken ist insbesondere auch der Umstand, das „mobile Internetkapazitäten“ in der Vergangenheit höhere Kosten für die Netzbetreiber verursacht haben und daher zu entsprechenden Verbraucherpreisen führten. Insbesondere Prepaid-Tarife bieten kostenbewußten Nutzern günstige Angebote mit ausreichendem Highspeed-Datenvolumen.

Oft ist auch ein neues Handy im Paket-Angebot enthalten. Bei der Auswahl eines neuen Smartphones kann man sich grundsätzlich immer die Frage stellen, ob wirklich das neueste Modell benötigt wird. Viele Nutzer sind hingegen bereits mit dem Vorgänger-Modell zufrieden. Wenn das neue Handy gekauft wird, sind in der Zwischenzeit meist meherere Versionen auf den Markt gekommen. Oftmals sind diese Vorgänger-Modelle zu besonders günstigen Preisen erhältlich.

Welche Auslandstarife helfen beim Kosten sparen?

Von großer Bedeutung hinsichtlich der Mobilfunk-Kosten können auch die Auslandstarife sein. Zu unterscheiden sind insbesondere Tarife die im EU-Ausland anfallen und solche außerhalb der EU.

Allgemeine Informationen zu Auslandstarifen

Mit Handytausch günstig zum neuen Smartphone

Bei einigen Anbietern werden alte Handys im Falle eines Vertragsabschlusses in Zahlung genommen. Dies ergibt nicht nur einen Preisvorteil, sondern schont in der Regel auch die Umwelt, da einzelne Bestandteile oder das gesamte Gerät erneut verwertet werden können. Dabei setzen die Provider meist die umfassende Funktionsfähigkeit der Geräte voraus. Insbesondere Nutzer, die besonderen Wert darauf legen stets das neueste Handy zu besitzen können von der Aktion Handytausch profitieren.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit das alte Handy auf geeigneten Plattformen zu verkaufen.

Welche Spiele, Serien oder Musikangebote benötige ich?

Ein deutlicher mobiler Kostenfaktor können Inhalte und Dienste sein, die Nutzer gerne für ihr Handy abonnieren oder herunterladen. Während sehr viele dieser Inhalte und Dienste kostenlos sind, steigt die Zahl der kostenpflichtigen Angebote zunehmend. Unabhängig von dem Umstand, dass es sich oftmals in diesem Zusammenhang um hochwertige und exklusive Inhalte handelt, gilt es diese genau zu betrachten. So ist es durchaus denkbar, dass bestimmte Musik oder ein Spiel auf einer anderen Webseite günstiger angeboten werden.

Bei umfangreichen Abos gilt es stets zu prüfen ob alle enthaltenen Bestandteile benötigt werden und ob möglicherweise eine weniger umfangreiche Variante verfügbar ist. Bei intensiver mobiler Internet-Nutzung sich auf jeden Fall die Betrachtung sogenannter unlimitierter Tarife. Bei diesen echten Flatrates mit unlimitiertem Datenvolumen erfolgt keine Rückstufung auf eine geringere Download-Geschwindigkeit.

Handy mit Tarif
Bei der Tarifauswahl lassen sich oftmals die Handykosten reduzieren.